Skip Main Navigation
Amazing Facts - God's Message Is Our Mission!
   |  

Ein prachtvolles Königreich

Print Friendly
Ein prachtvolles KönigreichLesson 8

Nachdem Salomo als neuer König von Israel eingesetzt worden war, erschien ihm der Herr in einem Traum und sprach zu ihm: "Bitte, was ich dir geben soll!" 1. Könige 3:5. Der junge König hätte um Reichtum, Ehre oder langes Leben bitten können, aber das tat er nicht. Stattdessen bat er um Weisheit, Gottes Volk recht regieren zu können. In Beantwortung dieses demütigen und aufrichtigen Gebets schenkte der Herr Salomo überragende Weisheit und ein Urteilsvermögen, wie kein Mensch sie je besessen hatte. Darüber hinaus segnete Gott ihn mit Ehre, Reichtum und langem Leben.

Während Salomos Regierungszeit erfreute sich Israel des Friedens und unvergleichlichen Wohlstands. Zu jener Zeit waren in Jerusalem Edelmetalle in solcher Fülle vorhanden, dass Silber dem Wert gewöhnlicher Steine gleichgesetzt wurde (1. Könige 10:27). Nebst dem prächtigen Tempel aus Marmor und Gold, den Salomo für Gott errichtet hatte, baute er sich einen prunkvollen Palast mit Parkanlagen. Er baute auch ganze Städte, um Wagen und Reiter unterzubringen. Wunderschöne Blumengärten, mit seltenen Bäumen bepflanzt, schmückten jede Stadt. Aus aller Welt kamen Monarchen, Edelleute und Hoheiten zu Besuch und brachten kostbare Geschenke mit. Sie alle wollten sich von der unübertroffenen Weisheit Salomos, die Gott ihm geschenkt hatte, überzeugen (1. Könige 10:24).

Zu den vielen königlichen Besuchern zählte auch die reiche, schöne Königin aus dem fernen Lande Saba. Sie wollte sich selbst überzeugen, ob die Berichte über Israels König der Wahrheit entsprächen. Mit vielen schwierigen Fragen stellte sie Salomo auf die Probe und war sprachlos ob seiner ausgezeichneten Antworten. Wohin sie auch immer blickte, wurden ihre Augen von Glanz geblendet. Und dennoch - im Vergleich zu Gottes herrlichem Reich verblasst selbst Israel auf dem Höhepunkt seines Glanzes.
1. Welches Versprechen hat Jesus seinem Volk gegeben?

1. Welches Versprechen hat Jesus seinem Volk gegeben?



Johannes 14:2. In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen: ... Ich gehe hin, euch die _______ zu bereiten.

Antwort:  ____________________

2. Was wissen wir über den Ort, den Jesus uns vorbereitet?

2. Was wissen wir über den Ort, den Jesus uns vorbereitet?



Jesaja 65:17. Denn siehe, ich will einen _______ Himmel und eine neue Erde schaffen.

Hebräer 11:16 Denn er hat ihnen eine Stadt bereitet.

Matthäus 5:5 Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Erdreich besitzen .

Jesaja 65:21 Sie werden Häuser bauen und bewohnen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Es geht hier um eine grosse Überraschung! Gott hat seinem Volk einen neuen Himmel, eine neue Erde und eine neue, heilige Stadt vorbereitet. Die Erlösten werden ein herrschaftliches Haus erben, das Jesus für sie in der Stadt gebaut hat (Johannes 14:2), darüber hinaus werden sie sich auf der neuen Erde ein prächtiges Landhaus bauen (Jesaja 65:21).

3. Welche weiteren Informationen werden uns über die heilige Stadt gegeben?

3. Welche weiteren Informationen werden uns über die heilige Stadt gegeben?



Offenbarung 21:16. Und die Stadt liegt _______, ... Und er mass die Stadt mit dem Rohr auf zwölftausend Feld Wegs. Die Länge und die Breite und die Höhe der Stadt sind gleich.

Offenbarung 21:2 Und ich Johannes sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabfahren.

Offenbarung 21:10, 12 ... das heilige Jerusalem, herniederfahren aus dem Himmel von Gott, ... Und sie hatte eine grosse und hohe Mauer und hatte zwölf Tore.

Offenbarung 21:18 Und der Bau ihrer Mauer war von Jaspis.

Offenbarung 21:21 Und die Gassen der Stadt waren lauteres Gold.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Die heilige Stadt ist quadratisch angelegt. Ihr Umfang beträgt 12,000 Stadien (ein Stadion entspricht 185 Metern). Sie kommt vom Himmel hernieder und wird sich auf den Oelberg niederlassen (Sacharja 14:4). Jedes der zwölf Tore besteht aus einer einzigen Perle (Offenbarung 21:21) und die Jaspismauern der Stadt sind 144 Ellen breit (Offenbarung 21:17).

4. Was sagt die Bibel über die Versorgung der Stadt?

4. Was sagt die Bibel über die Versorgung der Stadt?



Offenbarung 22:1. Und er zeigte mir einen lautern _______ des lebendigen Wassers.

Offenbarung 22:2 Mitten auf ihrer Gasse auf beiden Seiten des Stroms stand Holz des Lebens, das trug zwölfmal Früchte und brachte seine Früchte alle Monate; und die Blätter des Holzes dienten zu der Gesundheit der Heiden.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Ein unversiegbarer, klarer Wasserstrom fliesst aus dem Throne Gottes, und der Baum des Lebens trägt jeden Monat Früchte. Die Blätter dieses Baumes und seine herrlichen Früchte dienen zum Erhalt fortwährenden, ewigen Lebens. Zudem werden die Erlösten auf der neuen Erde ihren eigenen Garten bebauen (Jesaja 65:21). Ihre Nahrung wird derjenigen vor dem Sündenfall entsprechen - Früchte, Samen und Nüsse (1. Mose 1:29, 31). Alles wird unbeschreiblich köstlich schmecken und im Nährwert vollkommen sein.

5. Worin wird sich das Leben im Himmel vom Leben hier auf Erden unterscheiden?

5. Worin wird sich das Leben im Himmel vom Leben hier auf Erden unterscheiden?



Jesaja 35:5. Alsdann werden der _______ Augen aufgetan werden.

Jesaja 35:5 Und der Tauben Ohren werden geöffnet werden.

Jesaja 35:6 Alsann werden die Lahmen springen wie ein Hirsch, und der Stummen Zunge wird Lob sagen.

Jesaja 65:25 Sie (die Tiere) weden nicht schaden noch verderben.

Jesaja 11:6 Die Wölfe werden bei den Lämmern wohnen, ... Ein kleiner Knabe wird sie miteinander treiben.

Jesaja 35:1 Und das dürre Land wird föhlich stehen und wird blühen wie die Lilien.

Jesaja 33:24 Und kein Einwohner wird sagen: Ich bin schwach.

Offenbarung 21:4 Und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein.

Antwort:  ____________________

6. Welcher Art Leib werden die Erlösten haben?

6. Welcher Art Leib werden die Erlösten haben?



Philipper 3:20, 21. ... von dannen wir auch warten des Heilands Jesu Christi, des Herrn, welcher unsern nichtigen Leib verklären wird, dass er ähnlich werde seinem _______ Leibe.

Antwort:  ____________________

7. Hat Jesus einen wirklichen Leib oder ist er ein Geistwesen?

7. Hat Jesus einen wirklichen Leib oder ist er ein Geistwesen?



Lukas 24:39. Sehet meine Hände und Füsse: ich bin's selber. Fühlet mich an und sehet, denn ein Geist hat nicht _______ und Bein, wie ihr sehet, dass ich habe.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Jesus hatte auch nach seiner Auferstehung einen wirklichen Leib aus Fleisch und Bein zum Anfassen. Als er seinen Jüngern plötzlich unerwartet erschien, hielten sie ihn erst für einen Geist, doch nachdem sie ihn berührt und essen gesehen hatten (Lukas 24:40-43), erkannten sie, dass er es in Wirklichkeit war. Vierzig Tage danach ging Jesus mit seinen Jüngern nach Bethanien und fuhr von dort in den Himmel (Lukas 24:50, 51). Die Engel, die den Jüngern erschienen, sprachen zu ihnen: "Dieser Jesus (aus Fleisch und Bein) ... wird wiederkommen wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren." Apostelgeschichte 1:11. Jesus, obwohl Gott, ist und bleibt seit seiner Menschwerdung für immer eng mit der Menschheit verbunden.

8. Welche weitere ermutigende Verheissung ist uns gegeben?

8. Welche weitere ermutigende Verheissung ist uns gegeben?



Apostelgeschichte 3:20, 21. ... wenn er senden wird ... Jesus Christus, welcher muss den Himmel einnehmen bis auf die Zeit, da _______ werde alles.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Dem Herrn sei Dank, dass in Gottes neuem Reich all das Herrliche, das durch das Eindringen der Sünde verloren ging, wieder hergestellt sein wird! Alle Menschen werden sich in aufrichtiger Liebe begegnen, einander gegenseitig vertrauen und zueinander stehen. Als Folge davon wird es weder Gewalt (Jesaja 60:18), Verrat, Missbrauch, Untreue, Unaufrichtigkeit, Rache, Unsicherheit, Depressionen, Gefahren, Enttäuschungen noch Herzeleid geben, sondern ein von Glück und Freude erfülltes Leben in alle Ewigkeit.

9. Werden die Menschen im Himmel von schmerzlichen  Erinnerungen an dieses Leben belastet sein?

9. Werden die Menschen im Himmel von schmerzlichen Erinnerungen an dieses Leben belastet sein?



Jesaja 65:17. ... dass man der vorigen ____ mehr gedenken wird.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Der Ausdruck "nicht mehr gedenken" bedeutet "nicht mehr zu Herzen nehmen". Gott verspricht hier, dass die irdischen Kümmernisse die Erlösten im Himmel nicht mehr belasten werden.

10. Werden die Menschen einander im Reiche Gottes wiedererkennen?

10. Werden die Menschen einander im Reiche Gottes wiedererkennen?



1. Korinther 13:12. ... dann aber werde ich _______, gleichwie ich erkannt bin.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Im Himmel werden wir uns an unserm Verhalten und unserer Erscheinung wiedererkennen. Die Fähigkeit des Wiedererkennens wird sogar noch umfassender sein. Himmel bedeutet eine einzigartige Familienzusammenführung.

11. Welch andere kostbare Verheissungen gibt uns Gott im Hinblick auf sein kommendes Reich?

11. Welch andere kostbare Verheissungen gibt uns Gott im Hinblick auf sein kommendes Reich?



Jesaja 35:10. Die Erlösten des Herrn werden wiederkommen und gen Zion kommen mit Jauchzen. Ewige ________ wird über ihrem Haupte sein.

Psalm 16:11 Vor dir ist Freude die Fülle.

Sacharja 8:5 Und der Stadt Gassen sollen sein voll Knaben und Mädchen, die auf ihren Gassen spielen.

Jesaja 40:31 ... dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.

Jesaja 40:31 Sie werden auffahren mit Flügeln wie Adler.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Die Erlösten werden fliegen können wie die Engel, schneller als Lichtgeschwindigkeit. Und da ihnen ein allumfassendes Erbe verheissen ist (Offenbarung 21:7), werden sie auch andere Welten besuchen können. Die Bibel berichtet, dass Gott noch andere Welten geschaffen hat, die nicht gefallen sind (Hiob 1:6; Hebräer 1:2; 11:3).

12. Können wir Gottes neues Reich auch nur annähernd mit Worten beschreiben?

12. Können wir Gottes neues Reich auch nur annähernd mit Worten beschreiben?



1. Korinther 2:9. Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen _______ gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   In unserem jetzigen Zustand ist es unmöglich, uns auch nur im entferntesten vorzustellen, was Gott seinen Kindern bereitet hat. Weder Worte, Gedanken noch Träume vermögen die Freuden und das Glück des Himmels zu beschreiben. Was immer wir hier auf Erden zu erdulden haben - das Glück, eines Tages im Himmel zu sein, wird alle irdischen Trübsale bei weitem aufwiegen (Römer 8:18).

13. Welches ist die grösste Belohnung, die uns in Gottes neuem Reich  erwartet?

13. Welches ist die grösste Belohnung, die uns in Gottes neuem Reich erwartet?



Offenbarung 21:3. ... und er (Gott) wird ______ ihnen wohnen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Unfassbar! Gott selbst wird auf der neuen Erde unter seinem Volk wohnen. Dieses unbeschreibliche Glück ist mit nichts zu vergleichen.

14. Was schliesst Menschen vom Himmelreich aus?

14. Was schliesst Menschen vom Himmelreich aus?



Offenbarung 21:27. Und es wird nicht hineingehen irgend ein Gemeines und das da ________ ___. (Antwort: zwei Worte)

Offenbarung 21:7 Wer überwindet, der wird es alles ererben.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Sünde verunreinigt und wird keinen Einlass im Himmel finden, denn sie würde erneut Rebellion entzünden. (Siehe letztes Blatt "Das Reich Gottes")

15. Wie werde ich die Sünde los?

15. Wie werde ich die Sünde los?



1. Johannes 1:9. Wo wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, dass er uns die Sünden vergibt und _______ uns von aller Untugend.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Wenn ich Jesus um Vergebung meiner Sünden bitte, so vergibt er mir, reinigt mich davon und macht mich zu seinem Kind.

16. Worin liegt nach Jesu Aussage das Geheimnis eines erfolgreichen Lebens hier und in Ewigkeit?

16. Worin liegt nach Jesu Aussage das Geheimnis eines erfolgreichen Lebens hier und in Ewigkeit?



Matthäus 6:33. Trachtet am ersten nach dem _______ Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles zufallen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Genau danach trachtete König Salomo, als Gott ihn fragte, was er sich von ihm wünsche. Sein erster Gedanke galt Gottes Reich und seiner Gerechtigkeit. Die Folge davon war ein gesegnetes, glanzvolles Königreich. Wenn auch wir zuerst nach Gottes Reich trachten, werden wir eines Tages dieselbe Erfahrung machen dürfen.

17. Sind Sie bereit, Gott die Herrschaft über Ihr Leben zu geben, nachdem Sie erkannt haben, dass er alle irdischen Geschicke lenkt?

17. Sind Sie bereit, Gott die Herrschaft über Ihr Leben zu geben, nachdem Sie erkannt haben, dass er alle irdischen Geschicke lenkt?





Antwort:  ____________________


Zusätzliche Informationen

Das Reich Gottes
Die Bibel beinhaltet die Geschichte zweier Reiche, die in ständigem Kampf miteinander sind - das Reich Gottes und das Reich Satans. Jesus stellte das Reich Gottes in seiner Verkündigung stets in den Mittelpunkt. Allein im Neuen Testament wird das Reich Gottes über hundert Mal erwähnt, vor allem in den Gleichnissen Jesu. Jesus lehrte, dass Gottes Reich zwei Dimensionen hat - eine geistliche und eine der Wirklichkeit entsprechende.

In den Herzen der Bürger des geistlichen Reiches ist Gott Regent. Vor der Bekehrung ist der Thron des menschlichen Herzens von Satan, Sünde und dem Ich besetzt. Doch durch die Vergebung und die Inanspruchnahme der Kraft Jesu wird der Mensch von diesen Bindungen frei. Darum sagt Paulus: "So lasset nun die Sünde nicht herrschen in eurem sterblichen Leibe, ihr Gehorsam zu leisten in seinen Lüsten. ...Denn die Sünde wird nicht herrschen können über euch." Römer 6:12, 14.

Sobald ein Mensch Christus im Glauben annimmt, wird er ein Bürger des geistlichen Reiches. Deshalb begannen Jesus und Johannes der Täufer ihren Dienst mit dem Aufruf: "Tut Busse, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!" Matthäus 3:2 4:17. Das meint: "Es steht offen". Und darum sagte Jesus: "Das Reich Gottes kommt nicht mit äusserlichen Gebärden man wird auch nicht sagen: Siehe, hier! oder: da ist es! Denn sehet, das Reich Gottes ist inwendig in euch." Lukas 17:20, 21. Wenn ein Mensch sein Leben in der Taufe Gott übergibt, verlässt er das Reich der Finsternis und schliesst sich dem Reich Gottes, dem Reich des Lichts, an.

Jeder wahre Nachfolger Christi ist zum Botschafter Gottes in dieser Welt ernannt worden. Botschafter anderer Länder sprechen oft eine andere Sprache, kleiden sich anders, ernähren sich anders und haben andere Gewohnheiten. Als Christi Botschafter sollten wir sorgfältig darauf achten, das Reich unseres Herrn würdig zu vertreten im Umgang mit unserer Zeit, unserm Geld und dem Gebrauch unserer Sprache.

Eines Tages wird Gottes Volk das Himmelreich ererben dürfen, wie in dieser Lektion beschrieben. Wenn wir beten "dein Reich komme", dann bringen wir damit unsere Sehnsucht nach diesem Reich zum Ausdruck. Matthäus 6:10. Nach der Beschreibung in Offenbarung 20 wird das buchstäbliche, reale Gottesreich nach dem Millenium und dem Endgericht endgültig aufgerichtet.

Other Languages


Contact Us

Name:


Email:


Prayer Request:


Share a Prayer Request
Name:


Email:


Bible Question:


Ask a Bible Question

Related Video

Related Audio

Related Print

God's Promises




(916) 434-3880 | AF iTools | Employment | Site Map | Privacy Statement | Terms of Use     Copyright 2015 by Amazing Facts Inc.

Back To Top