Skip Main Navigation
Amazing Facts - God's Message Is Our Mission!
   |  

Der Ölkrug

Print Friendly
Der ÖlkrugLesson 23

Elisa merkte, dass die junge Witwe dem Verzweifeln nahe war. Sie warf sich dem alten Propheten zu Füssen und schluchzte: "Der Gläubiger ist auf dem Weg, meine zwei Söhne zu holen und sie zu seinen Sklaven zu machen!" Ihr Mann war ganz unerwartet gestorben und hatte seiner Frau einen riesigen Schuldenberg hinterlassen. Zu biblischer Zeit hatte ein Gläubiger das Recht, selbst Kinder an Zahlungsstatt zu nehmen, wenn eine Familie ausserstande war, ihre Schulden zu bezahlen (Hiob 24:9).

"Was bleibt dir noch im Haus?", fragte Elisa die bekümmerte Mutter.

"Alles, was ich noch habe, ist ein Krug mit Öl," antwortete sie. Nach und nach hatte sie dem unbarmherzigen Gläubiger jedes Möbelstück und jeden Wertgegenstand ihres Heims überlassen müssen, bis ihr nichts mehr blieb ausser ihren beiden Jungen und ein kleiner Ölkrug. Olivenöl zählte damals zu den lebensnotwenigen Dingen. Es wurde zum Heizen, Kochen, als Heilmittel und auch als Lichtquelle verwendet.

Elisa forderte die Witwe und ihre zwei Söhne auf, sich von ihren Nachbarn so viele leere Gefässe wie nur irgend möglich geben zu lassen. Diese sollten sie nach Hause tragen, die Türe hinter sich zuschliessen und dann die leeren Gefässe mit dem Inhalt des kleinen Ölkrugs füllen. Die drei handelten genau nach den Anweisungen Elisas und durften in der Folge ein grosses Wunder erleben. Das Öl im kleinen Krug floss und floss, bis alle Gefässe im Haus voll waren!

"Und was sollen wir jetzt tun?", fragte die junge Mutter den Propheten.

"Verkaufe das Öl, bezahle deine Schulden und brauche den Rest für dich und deine Söhne zu eurem Lebensunterhalt," antwortete er. Befreit und überglücklich verliess die Mutter mit ihren beiden Jungen den Propheten, um nach seinen Anweisungen zu handeln.

Gott möchte auch Sie von einem unbarmherzigen Gläubiger, genannt Satan, befreien. Dieses Wunder wird geschehen, wenn er Ihr Gefäss bis zum Überfliessen mit seinem besonderen Öl füllen kann!
1. Was wird in der Bibel durch Gefäss und Öl symbolisch dargestellt?

1. Was wird in der Bibel durch Gefäss und Öl symbolisch dargestellt?



Apostelgeschichte 9:15. Der Herr sprach zu ihm: Gehe hin, denn dieser ist mir ein auserwähltes _______.

1. Samuel 16:13 Da nahm Samuel sein Ölhorn, und salbte ihn mitten unter seinen Brüdern. Und der Geist des Herrn geriet über David.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Die Bibel lehrt, dass Gott der Töpfer ist und wir die irdenen Gefässe sind (Jeremia 18:1-6; Römer 9:20, 21). Jeder einzelne von uns wurde mit einer Absicht erschaffen. Öl wird in der ganzen Bibel als Symbol für Gottes Geist verwendet. Der hebräische Tempel wurde durch hell brennende, mit reinem Olivenöl gefüllte Lampen erleuchtet, was als Illustration für die Erleuchtung unseres Verstandes durch den Heiligen Geist dienen soll. Gott möchte sein ganzes Volk mit seinem Geist erfüllen (Joel 2:28).

2. Ist der Heilige Geist eine unpersönliche Kraft oder ist er Gott?

2. Ist der Heilige Geist eine unpersönliche Kraft oder ist er Gott?



Apostelgeschichte 5:3, 4. Petrus aber sprach: Ananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, dass du dem heiligen _______ lögest? ... Du hast nicht Menschen, sondern Gott gelogen.

Epheser 4:30 Und betrübet nicht den heiligen Geist Gottes, mit dem ihr versiegelt seid auf den Tag der Erlösung.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Der Apostel Paulus erklärt, was es bedeutet, den Heiligen Geist zu belügen: Gott zu belügen. Jesus gab uns den Auftrag, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes zu taufen (Matthäus 28:19, 20) und weist damit auf die Tatsache hin, dass der Heilige Geist die dritte Person der Gottheit und dem Vater und dem Sohn ebenbürtig ist.

Die Bibel erwähnt auch, dass wir den Heiligen Geist betrüben können. Das zeigt, dass er Empfindungen hat und dass es sich beim Heiligen Geist nicht nur um eine unpersönliche Kraft handelt. In der Heiligen Schrift wird er als Tröster, Heiliger Geist, Geist der Wahrheit, Geist des Herrn, als die sieben Geister Gottes und auch einfach der Geist, genannt. Alle diese Bezeichnungen kennzeichnen eine Persönlichkeit.

3. Worin besteht die Hauptaufgabe des Heiligen Geistes?

3. Worin besteht die Hauptaufgabe des Heiligen Geistes?



Johannes 16:13. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit _______. ... und was zukünftig ist, wird er euch verkündigen.

Johannes 14:26 ... Der wird euch alles lehren und euch erinnern alles des, das ich euch gesagt habe.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Jesus hat versprochen, immer bei uns zu sein. Durch die Person des Heiligen Geistes ist er mit uns und wohnt in uns (Johannes 14:17).

4. Welches ist die eine Sünde, die nicht vergeben werden kann?

4. Welches ist die eine Sünde, die nicht vergeben werden kann?



Matthäus 12:32. Aber wer etwas redet _______ den heiligen Geist, dem wird's nicht vergeben.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Bei der Lästerung des Heiligen Geistes handelt es sich nicht um ein einmaliges Vergehen, sondern um einen fortwährenden Widerstand gegen die Wahrheit, was letztlich zu einer endgültigen Ablehnung des Willens Gottes führt (Hebräer 10:26, 27). Widersetzt sich ein Mensch dem Einfluss des Heiligen Geistes immer wieder, wird sein Gewissen so abgestumpft, dass er letztlich seine Stimme nicht mehr vernimmt. Wird aber jemand von der Angst gequält, die "unvergebbare Sünde" begangen zu haben, so ist dies mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht der Fall.

5. Welches sind einige der Geistesgaben,  die einem Menschen geschenkt werden?

5. Welches sind einige der Geistesgaben, die einem Menschen geschenkt werden?



1. Korinther 12:8-10. Einem wird gegeben durch den Geist, zu reden von der _______; dem andern wird gegeben, zu reden von der Erkenntnis ... einem andern der Glaube ...; einem andern die Gabe, gesund zu machen in demselben Geist; einem andern Wunder zu tun; einem andern Weissagung; einem andern, Geister zu unterscheiden; einem andern mancherlei Sprachen; einem andern, die Sprachen auszulegen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Wenn der Heilige Geist in unserm Leben Einkehr hält, bringt er verschiedene Gaben mit. Nicht jeder empfängt dieselben Gaben (1. Korinther 12:29-31). Die Heilige Schrift betont an verschiedenen Stellen die Notwendigkeit, mit dem Geist erfüllt zu werden. Jesus lehrt in Johannes 3:5: "Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen." Bedauerlicherweise wird der Heilige Geist und sein Wirken oft falsch verstanden. Die einen lehren, dass der Heilige Geist eine unpersönliche Kraft sei; andere glauben nicht an seinen Einfluss im täglichen Leben des Menschen; und wieder andere lehren, dass jeder, der mit dem Heiligen Geist erfüllt sei, in Zungen reden müsse.

6. Welche geistliche Gabe wurde in der Gemeinde zu Korinth zu einer Streitfrage?

6. Welche geistliche Gabe wurde in der Gemeinde zu Korinth zu einer Streitfrage?



1. Korinther 14:1, 2. Fleissiget euch der geistlichen Gaben, am meisten aber, dass ihr weissagen möget! Denn der mit _______ redet, der redet nicht den Menschen, sondern Gott.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Wie in den Tagen der frühchristlichen Gemeinde, ist die Gabe der Zungenrede erneut zu einem Streitpunkt geworden, der Verwirrung schafft. Aus diesem Grund wird diese Thematik in dieser Lektion einen breiten Raum einnehmen. Es soll aufgezeigt werden, was die Bibel über diese Geistesgabe lehrt.

7. Worin bestand die von Jesus verheissene Befähigung seiner Jünger zur weltweiten Evangeliumsverkündigung?

7. Worin bestand die von Jesus verheissene Befähigung seiner Jünger zur weltweiten Evangeliumsverkündigung?



Markus 16:17. ... in meinem Namen werden sie ... mit neuen _______ reden.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   In der Bibel bedeutet der Begriff "Zunge" ganz einfach "Sprache". Die Jünger Jesu waren kluge Männer, doch die wenigsten von ihnen waren gebildet. Um sie zur weltweiten Evangeliumsverkündigung zu befähigen, versprach Jesus ihnen die übernatürliche Gabe, in fremden Sprachen predigen zu können, die sie vormals weder gelernt noch gekannt hatten.

8. Was geschah, als die Jünger mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden?

8. Was geschah, als die Jünger mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden?



Apostelgeschichte 2:1, 4. Und als der Tag der _______ erfüllt war, ... wurden sie alle voll des Heiligen Geistes und fingen an, zu predigen mit andern Zungen, nach dem der Geist ihnen gab auszusprechen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Pfingsten war ein jüdischer Festtag, der 50 Tage nach dem Passah gefeiert wurde. Fromme Juden aus aller Welt pilgerten zu diesem Anlass nach Jerusalem, um dort anzubeten. Zu jenem Zeitpunkt schenkte Gott den Jüngern durch seinen Geist die Gabe der Sprachen, um sie zu befähigen, diesen Menschen das Evangelium in ihrer Muttersprache zu verkündigen. Wer gläubig geworden war, überbrachte dann die gute Nachricht den Menschen in seiner Heimat.

9. Welche Erfahrung machten diese fremden Juden, als der Heilige Geist ausgegossen wurde?

9. Welche Erfahrung machten diese fremden Juden, als der Heilige Geist ausgegossen wurde?



Apostelgeschichte 2:11. Wir _______ sie mit unsern Zungen die grossen Taten Gottes reden.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Manche nehmen an, dass es sich bei der Gabe der Sprachen um eine "himmlische Sprache" handle, die nur von Gott verstanden würde oder von solchen, welche die Gabe der Auslegung hätten. Die Bibel macht jedoch deutlich, dass sowohl die Jünger als auch die Zuhörer verstanden, was gepredigt wurde - nämlich "die grossen Taten Gottes". In der Heiligen Schrift werden nur drei Beispiele für die Zungenrede genannt. Das erste haben wir behandelt; nun wenden wir uns den beiden andern Beispielen zu, um ein klares Verständnis dieser Gabe zu erlangen.

10. Was geschah, während Petrus im Hause des Kornelius predigte?

10. Was geschah, während Petrus im Hause des Kornelius predigte?



Apostelgeschichte 10:44, 46. Da Petrus noch diese Worte redete, fiel der heilige Geist auf alle, die dem Wort zuhörten. ... denn sie hörten, dass sie mit Zungen redeten und Gott hoch _______.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Kornelius gehörte zur italienischen Schar (Apostelgeschichte 10:1), während Petrus ein Jude war und Aramäisch sprach. Aus der Geschichte wissen wir, dass in einem römischen Haus Bedienstete aus aller Herren Länder zugegen waren. Daraus folgt, dass sich bei dieser Zusammenkunft sprachliche Schwierigkeiten ergaben. Als jedoch der Heilige Geist auf Kornelius und die Glieder seines Hauses fiel, verstanden die Begleiter des Petrus diese in ihren verschiedenen Sprachen. Sie hörten und verstanden, wie diese Menschen Gott in ihren eigenen Sprachen priesen. Als Petrus später den Gemeindeleitern in Jerusalem von dieser Erfahrung berichtete, sagte er: "Indem aber ich anfing zu reden, fiel der heilige Geist auf sie gleichwie auf uns am ersten Anfang." Apostelgeschichte 11:15. Kornelius und sein Haus empfing dieselbe Sprachengabe wie die Jünger am Pfingsttage. Sie drückten sich in Sprachen aus, die verstanden wurden.

11. Was geschah, als Paulus 12 Jüngern in Ephesus predigte?

11. Was geschah, als Paulus 12 Jüngern in Ephesus predigte?



Apostelgeschichte 19:6. Und da Paulus die Hände auf sie legte, kam der Heilige Geist auf sie, und sie redeten mit Zungen und _______.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Paulus, der gebildetste und am weitesten gereiste Apostel sprach mehrere Sprachen (1. Korinther 14:18). Als der Heilige Geist auf diese 12 Männer von Ephesus fiel, konnten Paulus und Lukas sie in Sprachen weissagen hören und verstehen, die sie vorher nicht gekannt hatten.

12. Was sagt die Bibel über die  Zungenrede, die unverständlich ist?

12. Was sagt die Bibel über die Zungenrede, die unverständlich ist?



1. Korinther 14:9. ... wenn ihr mit Zungen redet, so ihr nicht eine _______ Rede gebt, wie kann man wissen, was geredet ist?

1. Korinther 14:19 Ich will ... lieber fünf Worte reden mit meinem Sinn, auf dass ich auch andere unterweise, denn zehntausend Worte mit Zungen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Paulus weist wiederholt darauf hin, dass die Zunge (Sprache) der Mitteilung oder Belehrung in der Wahrheit dienen soll. In keinem der biblischen Manuskripte des Urtextes lässt sich ein griechisches Wort für "unbekannt" finden. Dieser Begriff wurde von den Übersetzern eingefügt, um darauf hinzuweisen, dass die Sprache den meisten Anwesenden fremd war. Die Gemeinde in Korinth war ein Schmelztigel vieler verschiedener Nationalitäten, sodass es während der Gottesdienste manchmal etwas verwirrte, wenn in andern, fremden Sprachen gebetet, Zeugnis abgelegt oder gepredigt wurde.

Aus diesem Grund befahl Paulus ihnen zu schweigen, wenn die Mehrzahl der Anwesenden eine Sprache nicht verstehen konnte, es sei denn, dass jemand übersetzen könnte (1. Korinther 14:28). Wir sollen daraus lernen, nicht in einer Sprache zu reden oder zu beten, welche die andern Anwesenden nicht verstehen.

13. Welches war eines der Hauptmerkmale des antiken Babylon?

13. Welches war eines der Hauptmerkmale des antiken Babylon?



1. Mose 11:7, 9. Wohlauf, lasset uns herniederfahren, und ihre Sprache daselbst _______, dass keiner des andern Sprache verstehe! ... Daher heisst ihr Name Babel.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Beim Turmbau von Babel wurde die Sprache der Menschen zum ersten Mal verwirrt. Das hebräische Wort für Babel und auch für Babylon lautet "babel" und bedeutet "Verwirrung". In Offenbarung 18 ruft Gott sein Volk auf, aus dem geistlichen Babylon auszugehen. Eines der Merkmale des geistlichen Babylons ist die Sprachenverwirrung.

14. Können Menschen mit Gottes Geist erfüllt werden, die seine Gebote absichtlich übertreten?

14. Können Menschen mit Gottes Geist erfüllt werden, die seine Gebote absichtlich übertreten?



Johannes 14:15-17. Liebet ihr mich, so haltet meine _______! Und ich will den Vater bitten, und er soll euch einen andern Tröster geben, ... den Geist der Wahrheit.

Apostelgeschichte 5:32 ... und der heilige Geist, welchen Gott gegeben hat denen, die ihm gehorchen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Die Kraft des Heiligen Geistes kann nicht in solchen wohnen, die Gottes Geboten gegenüber ungehorsam sind.

15. Nach welcher Geistesgabe sollen wir nach der Aussage des Paulus streben?

15. Nach welcher Geistesgabe sollen wir nach der Aussage des Paulus streben?



1. Korinther 14:4, 5. Wer in Zungen redet, der bessert sich selbst; wer aber weissagt, der bessert die Gemeinde. ... Denn der da _______, ist grösser, denn der mit Zungen redet.

1. Korinther 14:12 Also auch ihr, sintemal ihr euch fleissigt der geistlichen Gaben, trachtet danach, dass ihr die Gemeinde bessert.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Obwohl Paulus der Gabe der Weissagung grösseren Wert beimass als der Gabe der Zungenrede, wird heute von einigen gelehrt, dass wer mit dem Heiligen Geist erfüllt sei, in Zungen reden würde.

Von den mehr als 25 biblischen Beispielen, wo Gott sein Volk mit dem Geist erfüllt, wird nur drei Mal die Gabe der Zungenrede damit in Verbindung gebracht. In den 14 neutestamentlichen Büchern, die der Apostel Paulus verfasste, werden die Zungen nur in einem davon erwähnt - im 1. Korintherbrief. Von den 27 neutestamentlichen Büchern wird die Zungenrede nur in drei von ihnen erwähnt.

16. Was ist Gottes erste Absicht, wenn er sein Volk mit seinem Geist erfüllen will?

16. Was ist Gottes erste Absicht, wenn er sein Volk mit seinem Geist erfüllen will?



Apostelgeschichte 1:8. Sondern ihr werdet die _______ des Heiligen Geistes empfangen, welcher auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein.

Apostelgeschichte 4:31 ... und sie wurden alle des Heiligen Geistes voll und redeten das Wort Gottes mit Freudigkeit.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Gott erfüllt uns mit seinem Geist, um uns Kraft zu schenken, Zeugnis abzulegen!

17. Kann man erkennen, ob eine Person mit dem Heiligen Geist erfüllt ist oder nicht?

17. Kann man erkennen, ob eine Person mit dem Heiligen Geist erfüllt ist oder nicht?



Matthäus 7:20. Darum, an ihren _______ sollt ihr sie erkennen.

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Ob ein Mensch die Taufe des Heiligen Geistes empfangen hat, wird nicht aufgrund der Geistesgaben erkannt, sondern an den Früchten des Geistes, die da sind: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Gütigkeit, Glaube, Sanftmut, Keuschheit (Galater 5:22, 23).

18. Wie kann ich die Taufe des Heiligen Geistes empfangen?

18. Wie kann ich die Taufe des Heiligen Geistes empfangen?



Lukas 11:13. So denn ihr, die ihr arg seid, könnet euren Kindern gute Gaben geben, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist geben denen, die ihn _______!

Antwort:  ____________________

ANMERKUNG:

   Genauso wie Jesus den Geist in vollem Masse empfangen hat, dürfen auch wir Gott bitten, unser Gefäss bis zum Überfliessen zu füllen. Aber zuvor müssen wir bereit sein, uns zu entleeren, indem wir ihm unser Herz übergeben.

19. Jesus wartet darauf, das kostbare Öl des Heiligen Geistes in Ihr Leben fliessen zu lassen. Sind Sie bereit, ihm ganz zu gehören und ihm Ihr Leben zu übergeben?

19. Jesus wartet darauf, das kostbare Öl des Heiligen Geistes in Ihr Leben fliessen zu lassen. Sind Sie bereit, ihm ganz zu gehören und ihm Ihr Leben zu übergeben?





Antwort:  ____________________

Other Languages


Contact Us

Name:


Email:


Prayer Request:


Share a Prayer Request
Name:


Email:


Bible Question:


Ask a Bible Question

Related Video

Related Audio

Related Print

God's Promises




(916) 434-3880 | AF iTools | Employment | Site Map | Privacy Statement | Terms of Use     Copyright 2015 by Amazing Facts Inc.

Back To Top