Amazing Facts - God's Message Is Our Mission!
   |  
Amazing Facts - God's Message Is Our Mission!

Ist Gehorsam Gesetzlichkeit?

Print Friendly
Ist Gehorsam Gesetzlichkeit?Lesson 14

Die Menschen denken, sie könnten die Verkehrsgesetze ungestraft übertreten oder bei den Steuern unbemerkt mogeln. Doch bei Gott und seinem Gesetz ist das ganz anders. Gott sieht alles, was wir machen, hört alles, was wir sagen und kümmert sich um unser Verhalten. Obwohl der Herr uns Vergebung für unsere Sünden anbietet, entstehen doch tödliche Folgen durch das Übertreten seines Gesetzes. Erstaunlicherweise halten einige Christen das Bemühen, Gottes Gebote zu befolgen, für Gesetzlichkeit. Jesus sagt jedoch, dass wenn wir Gott wirklich lieben, auch tun, was er verlangt. Kann Gehorsam demnach als Gesetzlichkeit bezeichnet werden? Nehmen Sie sich Zeit, diese Lektion sorgfältig zu studieren ... das ewige Leben steht auf dem Spiel!
Gott kennt und kümmert sich um SIE persönlich.
Gott kennt und kümmert sich um SIE persönlich.

1. Sieht Gott mich und kümmert er sich wirklich um mich persönlich?

"Du Gott siehest mich." 1. Mose 16:13. "Herr, du erforschest mich und kennest mich. Ich sitze oder stehe auf, so weisst du es; du verstehest meine Gedanken von ferne. Du siehest alle meine Wege. Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, Herr, nicht alles wissest." Psalmen 139:1-4. "Aber auch die Haare auf eurem Haupt sind alle gezählt." Lukas 12:7.

Antwort:   Ja, Gott kennt jeden einzelnen von uns (jeden Menschen auf Erden) besser, als wir uns selber kennen. Er hat ein persönliches Interesse an jedem menschlichen Wesen und beobachtet aufmerksam alles, was wir tun. Kein Wort, kein Gedanke und keine Tat ist vor ihm verborgen.

Suchen Sie in der Bibel Gottes Willen zu erfahren! Dies ist Ihre einzige Sicherheit.
Suchen Sie in der Bibel Gottes Willen zu erfahren! Dies ist Ihre einzige Sicherheit.

2. Kann ich gerettet werden, ohne Gottes Wort zu gehorchen, wie es in der Bibel zu finden ist?

"Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr! in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel." Matthäus 7:21. "Willst du aber zum Leben eingehen, so halte die Gebote." Matthäus 19:17. "Und da er vollendet war, ist er geworden allen, die ihm gehorsam sind, eine Ursache zur ewigen Seligkeit." Hebräer 5:9.

Antwort:   Nein! Die Heilige Schrift ist in diesem Punkt ganz klar. Die Erlösung und das Himmelreich sind für solche, welche die Gebote des Herrn beachten und ihnen gehorchen. Gott verheisst jenen, die lediglich ein Glaubensbekenntnis ablegen, die Gemeindeglieder sind oder getauft wurden, kein ewiges Leben, sondern denen, die seinen Willen tun, wie er in der Heiligen Schrift offenbart ist. Selbstverständlich ist dieser Gehorsam
nur durch Christus möglich (Apostelgeschichte 4:12).

Nur ein einziger Weg führt zum Himmel. Die Bibel zeigt uns diesen Weg.
Nur ein einziger Weg führt zum Himmel. Die Bibel zeigt uns diesen Weg.

3. Warum verlangt Gott Gehorsam? Warum ist Gehorsam notwendig?

"Die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führet; und wenige sind ihrer, die ihn finden." Matthäus 7:14. "Wer aber an mir sündigt, der verletzt seine Seele. Alle, die mich hassen, lieben den Tod." Sprüche 8:36. "Und der HERR hat uns geboten, zu tun nach allen diesen Rechten, dass wir den HERRN, unsern Gott, fürchten, auf dass es uns wohl gehe alle unsre Lebtage." 5. Mose 6:24.

Antwort:   Weil es nur einen schmalen Pfad zur Gottähnlichkeit gibt, und somit zu seinem Reich. Nicht alle Wege führen an denselben Ort. Die Bibel ist die Wegbeschreibung, welche alle notwendigen Anweisungen, Warnungen und Informationen enthält, damit wir dieses Reich sicher erreichen. Das Nichtbeachten auch nur eines Teiles führt von Gottes Reich weg. Das Universum Gottes ist ein Universum von Gesetz und Ordnung. Es handelt sich dabei um Naturgesetze, Moralgesetze und geistliche Gesetze. Das Übertreten eines dieser Gesetze zieht immer gewisse unumgängliche Folgen nach sich. Wäre uns die Bibel nicht gegeben worden, hätten die Menschen früher oder später die Entdeckung gemacht (durch Versuche und Fehlermachen), dass die grossen biblischen Prinzipien existieren und der Wahrheit entsprechen. Diese biblischen Prinzipien sind in unserm Nervensystem, in unsern Zellen und in unserm Verstand eingraviert. Werden diese missachtet, sind zerrüttete Nerven, Krankheit und Leid aller Art die Folge. Somit sind die Worte der Bibel nicht lediglich Ratschläge, die wir ohne Folgen annehmen oder missachten können. Die Bibel klärt uns über diese Folgen auf und erklärt uns, wie diese zu vermeiden sind. Ein Mensch kann nicht nach eigenem Gutdünken leben und dennoch gottähnlich werden, ebensowenig wie ein Baumeister die Baupläne für ein Haus missachten kann, ohne in Schwierigkeiten zu geraten. Darum bittet uns Gott, den Vorgaben der Heiligen Schrift zu folgen. Es gibt keinen andern Weg, ihm ähnlich zu werden und somit bereit zu sein, einen Platz in seinem Reich einzunehmen. Es gibt keinen andern Weg zu wahrem Glück.

Die Sünde kann erst von Gott getilgt werden, nachdem die Menschen verstehen und anerkennen, dass er gerecht, liebevoll und gnädig ist.
Die Sünde kann erst von Gott getilgt werden, nachdem die Menschen verstehen und anerkennen, dass er gerecht, liebevoll und gnädig ist.

4. Warum lässt Gott den Ungehorsam gewähren? Warum vernichtet er Sünde und Sünder nicht sogleich?

"Siehe, der Herr kommt mit vielen tausend Heiligen, Gericht zu halten über alle und zu strafen alle Gottlosen um alle Werke ihres gottlosen Wandels, womit sie gottlos gewesen sind, und um all das Harte, das die gottlosen Sünder wider ihn geredet haben." Judas 14, 15. "So wahr als ich lebe, spricht der Herr, mir sollen alle Kniee gebeugt werden, und alle Zungen sollen Gott bekennen." Römer 14:11.

Antwort:   Gott lässt Ungehorsam und Sünde so lange gewähren, bis alle Menschen überall letztlich von Gottes Gerechtigkeit, Liebe und Gnade völlig überzeugt worden sind. Alle werden am Ende erkennen, dass uns Gott durch den von ihm verlangten Gehorsam nicht seinen Willen aufzwingen, sondern uns viel mehr vor der Selbstzerstörung bewahren will. Das Sündenproblem wird erst gelöst sein, wenn auch die verhärtetsten Sünder von Gottes Liebe überzeugt worden sind und bekennen, dass er gerecht ist. Es braucht vielleicht eine grosse Katastrophe oder noch etwas Schlimmeres, um die Menschen von Gottes Gerechtigkeit zu überzeugen. Und dann, erst dann, kann die Sünde und der Ungehorsam vom
Herrn ausgelöscht werden.

Alle, die sich bewusst gegen die Nachfolge Christi entscheiden, werden zuletzt samt ihrer Sünde, die sie lieben, vernichtet werden.
Alle, die sich bewusst gegen die Nachfolge Christi entscheiden, werden zuletzt samt ihrer Sünde, die sie lieben, vernichtet werden.

5. Wird Gott die Ungehorsamen tatsächlich vernichten?

"Denn Gott hat die Engel, die gesündigt haben, nicht verschont, sondern hat sie mit Ketten der Finsternis zur Hölle verstossen und übergeben, dass sie zum Gericht behalten werden." 2. Petrus 2:4. "Der Herr ... wird vertilgen alle Gottlosen." Psalmen 145:20. "... mit Feuerflammen, Rache zu geben über die, so Gott nicht erkennen, und über die, so nicht gehorsam sind dem Evangelium unseres Herrn Jesu Christi." 2. Thessalonicher 1:8.

Antwort:   Darüber besteht kein Zweifel. Die Ungehorsamen werden samt dem Teufel und seinen Engeln, die gesündigt haben, vernichtet werden. Weil dem so ist, ist es höchste Zeit, sich von allem Halbherzigen bezüglich Recht und Unrecht zu trennen. Die Menschen würden gut daran tun, sich von eigenen Lüsten, Launen und egoistischen Vorstellungen zu trennen, um Gottes Buch Beachtung zu schenken. Am besten sogleich, denn es bleibt nicht mehr viel Zeit!

Wenn ich Gottes Wort mit dem Wunsch studiere, die Wahrheit zu finden und ihr zu folgen, gilt mir Gottes Versprechen, dass ich nicht dem Irrtum anheim fallen werde.
Wenn ich Gottes Wort mit dem Wunsch studiere, die Wahrheit zu finden und ihr zu folgen, gilt mir Gottes Versprechen, dass ich nicht dem Irrtum anheim fallen werde.

6. Ich möchte alle Gebote Gottes halten. Wie kann ich sicher sein, keines übersehen zu haben?

"Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden." Matthäus 7:7. "Befleissige dich, Gott dich zu erzeigen als einen rechtschaffenen und unsträflichen Arbeiter, der da recht teile das Wort der Wahrheit." 2. Timotheus 2:15. "So jemand will des Willen tun, der wird innewerden, ob diese Lehre von Gott sei." Johannes 7:17. "Wandelt, dieweil ihr das Licht habt, dass euch die Finsternis nicht überfalle." Johannes 12:35.

Antwort:   Gott lässt uns nicht in Ungewissheit. Er verspricht, mich vor Irrtum zu bewahren und mich in alle Wahrheit zu leiten, wenn ich: (1) ernstlich um Führung bitte, (2) aufrichtig Gottes Wort studiere, und (3) nach der Wahrheit lebe, sobald mir diese gezeigt wird.

In geistlichen Dingen Vogel Strauss zu spielen führt zum Untergang.
In geistlichen Dingen Vogel Strauss zu spielen führt zum Untergang.

7. Bin ich vor Gott schuldig, wenn ich biblische Wahrheiten nicht beachte, die mir nie klar gemacht wurden?

"Wäret ihr blind, so hättet ihr keine Sünde; nun ihr aber sprecht: "Wir sind sehend", bleibt eure Sünde." Johannes 9:41. "Denn wer da weiss Gutes zu tun, und tut's nicht, dem ist's Sünde." Jakobus 4:17. "Mein Volk ist dahin, darum dass es nicht lernen will. Denn du verwirfst Gottes Wort; darum will ich dich auch verwerfen." Hosea 4:6. "Suchet, so werdet ihr finden." Matthäus 7:7.

Antwort:   Wenn ich nie die Gelegenheit hatte, gewisse biblische Wahrheiten zu erfahren, zieht Gott mich dafür nicht zur Rechenschaft. Die Bibel lehrt jedoch, dass ich Gott Rechenschaft schulde für alles Licht (Erkenntnis, was recht ist), das ich besitze und haben könnte! Viele, die sich weigern oder es versäumen, zu suchen, zu studieren, zu lernen und zu hören, werden von Gott vernichtet werden, weil sie "Erkenntnis abgelehnt" haben. In diesen äusserst wichtigen Dingen Vogel Strauss zu spielen ist verhängnisvoll. Es ist meine Pflicht, gewissenhaft nach Wahrheit zu suchen.

Nur zwei von tausenden von Israeliten, die Ägypten verlassen hatten, gehorchten Gott von ganzem Herzen und durften in das verheissene Land Kanaan einziehen.
Nur zwei von tausenden von Israeliten, die Ägypten verlassen hatten, gehorchten Gott von ganzem Herzen und durften in das verheissene Land Kanaan einziehen.

8. Nimmt es Gott in jedem Punkt, selbst in kleinen Einzelheiten, mit dem Gehorsam so genau?

"Diese Leute, die aus Ägypten gezogen sind ... sollen wahrlich das Land nicht sehen ... darum dass sie mir nicht treulich nachgefolgt sind; ausgenommen Kaleb ... und Josua ... denn sie sind dem HERRN treulich nachgefolgt." 4. Mose 32:11, 12. "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeglichen Wort, das durch den Mund Gottes geht." Matthäus 4:4. "Ihr seid meine Freunde, so ihr tut, was ich euch gebiete." Johannes 15:14.

Antwort:   In der Tat nimmt es Gott sehr genau. Das alttestamentliche Volk Gottes lernte dies durch bittere Erfahrungen. 603'550 an der Zahl verliessen Ägypten, um nach dem verheissenen Land Kanaan zu ziehen. Und von diesen waren nur zwei, die dem Herrn völlig gehorchten (Kaleb und Josua); und nur diese beiden durften in Kanaan einziehen. Die andern 603'548 kamen in der Wüste um. Jesus sagt, dass wir von einem "jeden Wort" der Bibel leben. Da gibt es kein Wort zu viel, und keines zu wenig. Alle sind wichtig.

Wenn ich dem mir offenbarten Licht nicht sogleich folge, wird es schliesslich zur Finsternis.
Wenn ich dem mir offenbarten Licht nicht sogleich folge, wird es schliesslich zur Finsternis.

9. Wenn ich neue Wahrheiten entdecke, dann warte ich wohl besser, bis alle Hindernisse aus dem Weg geräumt sind, ehe ich diese annehme, nicht wahr?

"Wandelt, dieweil ihr das Licht habt, dass euch die Finsternis nicht überfalle." Johannes 12:35. "Ich eile und säume nicht, zu halten deine Gebote." Psalmen 119:60. "Trachtet am ersten nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch solches alles zufallen." Matthäus 6:33.

Antwort:   Nein. Wenn Sie einmal Klarheit über eine biblische Wahrheit erlangt haben, dann ist es nie gut, mit deren Annahme zuzuwarten. Das Zögern ist des Teufels gefährlichste Falle. Zuwartenwollen scheint zwar ungefährlich zu sein, doch die Bibel lehrt, dass das Licht sich in Finsternis verwandelt, wenn ein Mensch nicht umgehend dem empfangenen Licht folgt. Hindernisse, die sich dem Gehorsam entgegenstellen, werden nicht durch Zuwarten aus dem Weg geschafft. Stattdessen werden sie immer grösser. Der Mensch sagt zu Gott: "Ebne mir den Weg, dann will ich vorangehen." Aber Gottes Weg ist genau umgekehrt. Er sagt: "Geh voran, und ich will den Weg ebnen."

Satan brachte die Lüge in Umlauf, dass Gehorsam unmöglich sei.
Satan brachte die Lüge in Umlauf, dass Gehorsam unmöglich sei.

10. Ist völliger Gehorsam für uns Menschen nicht eine Unmöglichkeit?

"Bei Gott sind alle Dinge möglich." Matthäus 19:26. "Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus." Philipper 4:13. "Aber Gott sei gedankt, der uns allezeit Sieg gibt in Christo." 2. Korinther 2:14. "Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun." Johannes 15:5. "Wollt ihr mir gehorchen, so sollt ihr des Landes Gut geniessen." Jesaja 1:19.

Antwort:   Keiner von uns vermag in eigener Kraft zu gehorchen, aber durch Christus können und müssen wir gehorsam werden. Um Gottes Forderung als unzumutbar erscheinen zu lassen, brachte Satan die Lüge in Umlauf, dass Gehorsam ganz einfach unmöglich sei.

Wenn ich Gottes liebevolle Warnungen in den Wind schlage, werde ich verloren gehen.
Wenn ich Gottes liebevolle Warnungen in den Wind schlage, werde ich verloren gehen.

11. Was geschieht mit einem Menschen, der willentlich und wissentlich in seinem Ungehorsam beharrt?

"Denn so wir mutwillig sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, haben wir fürder kein anderes Opfer mehr für die Sünden, sondern ein schreckliches Warten des Gerichts und des Feuereifers, der die Widersacher verzehren wird." Hebräer 10:26, 27. "Wandelt, dieweil ihr das Licht habt, dass euch die Finssternis nicht überfalle. Wer in der Finsternis wandelt, der weiss nicht, wo er hin geht." Johannes 12:35.

Antwort:   Die Bibel lässt keinen Zweifel offen. Die Antwort ist ernüchternd und schockierend - aber wahr. Wenn ein Mensch das Licht wissentlich ablehnt und in Ungehorsam verharrt, wird das Licht schliesslich verlöschen und er wird der totalen Finsternis überlassen. Ein Mensch, der die Wahrheit ablehnt, wird "kräftigen Irrtümern" Glauben schenken und den Irrtum für Wahrheit halten (2. Thessalonicher 2:11). Wenn das geschieht, dann ist der Mensch bereits verloren.

Ein Kind, das seine Eltern nicht liebt, wird ihnen nie völlig gehorsam sein.
Ein Kind, das seine Eltern nicht liebt, wird ihnen nie völlig gehorsam sein.

12. Ich dachte, Liebe wäre wichtiger als Gehorsam. Ist dem nicht so?

"Jesus antwortete ... Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. ... Wer aber mich nicht liebt, der hält meine Worte nicht." Johannes 14:23, 24. "Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer." 1. Johannes 5:3.

Antwort:   Nein, ganz und gar nicht! Die Bibel lehrt, dass wahre Liebe zu Gott nicht vom Gehorsam getrennt werden kann, noch kann ein Mensch wirklich gehorsam sein ohne Liebe. Ein Kind wird seinen Eltern nicht völligen Gehorsam leisten, wenn es sie nicht liebt, noch wird es seine Eltern lieben, wenn es nicht gehorcht. Wahre Liebe und Gehorsam sind wie siamesische Ziwillinge. Trennt man sie voneinander, sterben sie.

Nur Bürger, welche die Gesetze beachten, sind freie Menschen. Ebenso verhält es sich mit der wahren christlichen Freiheit.
Nur Bürger, welche die Gesetze beachten, sind freie Menschen. Ebenso verhält es sich mit der wahren christlichen Freiheit.

13. Ich hatte immer gedacht, dass wahre Freiheit in Christus vom Gehorsam befreie. Ist dem nicht so?

"So ihr bleiben werdet an meiner Rede, ... werdet ihr die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch freimachen." "Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht." Johannes 8:31, 32, 34. "Gott sei aber gedankt, dass ihr Knechte der Sünde gewesen seid, aber nun gehorsam geworden von Herzen dem Vorbilde der Lehre, welchem ihr ergeben seid. Denn nun ihr frei geworden seid von der Sünde, seid ihr Knechte geworden der Gerechtigkeit." Römer 6:17, 18. "Ich will dein Gesetz halten allewege, immer und ewiglich. Und ich wandle fröhlich, denn ich suche deine Befehle." Psalmen 119:44, 45.

Antwort:   Nein. Wahre Freiheit kommt allein durch Gehorsam. Es bedeutet Freiheit "von Sünde" (Römer 6:18) oder von Ungehorsam, der Gottes Gebote übertritt. Diejenigen Bürger, welche das Gesetz beachten, erfreuen sich der Freiheit. Die Ungehorsamen werden gefasst und verlieren ihre Freiheit. Freiheit ohne Gehorsam ist gleichzusetzen mit der falschen Freiheit eines Ballons, der entweicht oder eines führerlosen Autos. Eine solche Freiheit führt ins Chaos und zu Anarchie. Wahre christliche Freiheit meint Befreiung von Ungehorsam. Ungehorsam fügt dem Menschen immer Schaden zu und führt in eine grausame Abhängigkeit des Teufels.

Kinder, die ihre Eltern lieben, werden ihnen auch dann gehorsam sein, wenn sie  ihre Forderungen nicht immer verstehen. Dasselbe gilt auch für wahre Gotteskinder.
Kinder, die ihre Eltern lieben, werden ihnen auch dann gehorsam sein, wenn sie ihre Forderungen nicht immer verstehen. Dasselbe gilt auch für wahre Gotteskinder.

14. Wenn ich der Überzeugung bin, dass Gott etwas Bestimmtes von mir erwartet, soll ich ihm gehorchen, selbst wenn ich nicht verstehe, warum er dies von mir erwartet?

"Gehorche doch der Stimme des HERRN, ... so wird dir's wohl gehen, und du wirst lebend bleiben." Jeremia 38:20. "Wer sich auf sein Herz verlässt, ist ein Narr." Sprüche 28:26. "Es ist gut, auf den Herrn vertrauen, und nicht sich verlassen auf Menschen." Psalmen 118:8. "Soviel der Himmel höher ist denn die Erde, so sind auch meine Wege höher denn eure Wege, und meine Gedanken denn eure Gedanken." Jesaja 55:9. "O welch eine Tiefe des Reichtums, beides, der Weisheit und Erkenntnis Gottes! Wie gar unbegreiflich sind seine Gerichte und unerforschlich seine Wege! Denn wer hat des Herrn Sinn erkannt, oder wer ist sein Ratgeber gewesen?" Römer 11:33, 34. "Ich will sie führen auf den Steigen, die sie nicht kennen." Jesaja 42:16. "Du tust mir kund den Weg zum Leben." Psalmen 16:11.

Antwort:   Ganz gewiss! Wir müssen Gott das Vertrauen schenken, dass er in seiner Weisheit etwas von uns verlangen darf, das wir nicht verstehen können. Gute Kinder gehorchen ihren Eltern auch dann, wenn ihnen der Grund der Forderung nicht klar ist. Glaube und Vertrauen in Gott veranlassen uns, ihm zuzutrauen, dass er weiss, was für uns zum besten ist und uns nie auf einen falschen Weg führt. In unserer Unwissenheit Gottes Führung in Frage zu stellen, wenn wir seine Gründe nicht verstehen, ist eine Torheit.

Weil der Teufel Sie hasst und beabsichtigt, Sie ins Unglück und in die ewige Verlorenheit zu stürzen, will er Sie dazu verführen, Gott ungehorsam zu sein.
Weil der Teufel Sie hasst und beabsichtigt, Sie ins Unglück und in die ewige Verlorenheit zu stürzen, will er Sie dazu verführen, Gott ungehorsam zu sein.

15. Wer ist hinter jedem Ungehorsam zu suchen und warum?

"Wer Sünde tut, der ist vom Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang." "Daran wird's offenbar, welche die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels sind. Wer nicht recht tut, der ist nicht von Gott." 1. Johannes 3:8, 10. "... der Teufel, der die ganze Welt verführt." Offenbarung 12:9.

Antwort:   Der Teufel ist der Urheber. Er weiss, dass jeder Ungehorsam Sünde ist, dass Sünde Unglück, Leid und Entfremdung von Gott bringt und letztlich zur Vernichtung führt. Mit erbittertem Hass sucht er verzweifelt, jeden Menschen zum Ungehorsam zu verleiten. Auch Sie gehören dazu. Sie müssen dieser Tatsache ins Auge schauen und eine Entscheidung treffen. Entweder nicht zu gehorchen und verloren zu gehen, oder Christus anzunehmen, ihm zu gehorchen und gerettet zu sein. Ihre Entscheidung bezüglich des Gehorsams hat mit Christus zu tun. Sie können ihn nicht von der Wahrheit trennen, denn er sagt: "Ich bin ... die Wahrheit." Johannes 14:6. "So erwählet euch heute, wem ihr dienen wollt." Josua 24:15.

Nach dem Wunder der Wiedergeburt (Bekehrung) wirkt Gott weitere Wunder, um uns christliches Wachstum zu ermöglichen.
Nach dem Wunder der Wiedergeburt (Bekehrung) wirkt Gott weitere Wunder, um uns christliches Wachstum zu ermöglichen.

16. Welch wunderbare Verheissung eines aussergewöhnlichen Wunders wird Gottes Kindern in der Bibel gegeben?

"Der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird's auch vollführen bis an den Tag Jesu Christi." Philipper 1:6.

Antwort:   Dem Herrn sei Dank! Nachdem er das Wunder der Wiedergeburt an uns vollbracht hat, verspricht er, auch weiterhin Wunder in unserem Leben zu wirken (während wir ihm freudig nachfolgen), bis wir sicher am Ziel - in seinem Reich - angelangt sein werden.


17. Es stimmt mich froh zu wissen, dass Jesus jenen zur Wiedergeburt verhilft, die ihn annehmen und ihm nachfolgen, und dass er auch weiterhin Wunder in ihrem Leben wirken wird, bis sie letztlich ans Ziel gelangen. Ich möchte ab jetzt Jesus aus Liebe gehorchen und ihm treu nachfolgen.

Antwort:   


Fragen zum Nachdenken

1. Werden Menschen verloren gehen, die überzeugt waren, gerettet zu sein?


Ja! Matthäus 7:21-23 macht deutlich, dass viele, die geweissagt haben, Teufel ausgetrieben und viele Taten in Christi Namen vollbracht haben, verloren sein werden, obwohl sie denken, sie wären gerettet. Christus sagt, dass sie verloren sind, weil sie nicht "den Willen seines Vaters im Himmel getan haben." Vers 21. Wer Gott den Gehorsam verweigert, wird letztlich der Lüge glauben (2. Thessalonicher 2:11, 12) und meinen, sie wären gerettet, obwohl sie Verlorene sind.

2. Es gibt nur einen einzigen richtigen Weg. Was geschieht mit aufrichtigen Menschen, die wirklich meinen, sie würden richtig handeln, obwohl das Gegenteil der Fall ist?


Jesus sagt, dass er sie auf den richtigen Weg führen wird und dass seine wahren Schafe ihn hören und ihm folgen werden (Johannes 10:16, 27).

3. Genügt es nicht, aufrichtig und eifrig zu sein?


Nein! Wir müssen auch richtig handeln. Vor seiner Bekehrung war der Apostel Paulus aufrichtig und eifrig, als er die Christen verfolgte, dennoch war er im Unrecht (Apostelgeschichte 22:3, 4; 26:9-11).

4. Ist es nicht eine wissenschaftliche Unmöglichkeit, dass Gott jeden Menschen gleichzeitig sehen kann?


Die vorhergesagte Flut zu Noahs Zeit schien unmöglich zu sein (bis dahin hatte es noch nie geregnete - 1. Mose 2:5, 6), aber dennoch kam sie. "Wissenschaftliche" Gründe als Vorwand für den Ungehorsam heraufzubeschwören, ist die Lieblingsbeschäftigung derjenigen, die in Römer 1:22 genannt werden. "Da sie sich für weise hielten, sind sie zu Narren geworden."

5. Was geschieht mit den Menschen, die kein Licht empfangen haben?


Die Bibel sagt, dass alle ein gewisses Licht bekommen haben. "Das war das wahrhaftige Licht, welches alle Menschen erleuchtet, die in diese Welt kommen." Johannes 1:9. Jeder Mensch wird gerichtet werden nach dem, wie er dem empfangenen Licht gefolgt ist. Sogar die Heiden haben ein gewisses Licht und befolgen das Gesetz nach Römer 2:14, 15.

6. Ich habe Gott um ein Zeichen gebeten, wenn er will, dass ich ihm gehorche. Das ist doch richtig, nicht wahr?


Nein! Jesus sagt: "Die böse und ehebrecherische Art sucht ein Zeichen." Matthäus 12:39. Jede Lehre muss anhand der Bibel geprüft werden; ist diese in Übereinstimmung mit Gottes Wort, dann soll sie angenommen und befolgt werden (Jesaja 8:20; 2. Timotheus 2:15). Menschen, welche die klaren Lehren der Bibel nicht annehmen, lassen sich auch nicht durch ein Zeichen überzeugen. Genau wie Jesus sagte: "Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie auch nicht glauben, wenn jemand von den Toten aufstände." Lukas 16:31.

7. Hebräer 10:26, 27 scheint die Aussage zu machen, dass wenn ein Mensch gegen bessere Erkenntnis willentlich auch nur eine Sünde begeht, verloren sei. Stimmt das?


Nein! Jeder kann eine solche Sünde bekennen und Vergebung erlangen. Die Bibel spricht hier nicht von einer einzelnen Tat oder Sünde, sondern von einem anmassenden Weiter-Sündigen und der Ablehnung, sich Christus zu übergeben, nachdem er eine bessere Erkenntnis erlangt hat. Solches Handeln betrübt und vertreibt den Heiligen Geist (Epheser 4:30), verhärtet des Menschen Herz, bis er "unempfindsam wird (Epheser 4:19) und verloren ist.

8. Muss ein Mensch nicht gebildet sein, um die Bibel verstehen zu können?


Nein! Selbst ein einfacher Mensch kann sie verstehen, wenn er sich dem Herrn übergibt (Psalmen 19:8; 119:130; Matthäus 11:25).


Quiz Fragen

1. Es werden Menschen gerettet, die (1)


_____   im Namen Christi Teufel austreiben.
_____   vorgeben, Christus zu lieben.
_____   Christus als ihren Herrn annehmen und ihm gehorchen.

2. Welche drei Dinge geben mir die Gewissheit, zur Erkenntnis der vollen Wahrheit zu gelangen? (3)


_____   Meinen Psychiater fragen.
_____   Um Licht beten.
_____   Tun, was mein Pastor sagt.
_____   Grosszügige Gaben geben in der Kirche.
_____   Mich selbst bestrafen.
_____   Eine bessere Bildung erlangen.
_____   Gott um ein Zeichen bitten.
_____   Die Bibel studieren.
_____   Die erkannte Wahrheit befolgen.

3. Gott fordert Rechenschaft (1)


_____   für mein Handeln nach den Weisungen meines Pastors.
_____   dass ich den Fussspuren meiner Eltern folge.
_____   für das Licht, das ich habe und haben kann.

4. Wenn ich neue Wahrheit entdecke, sollte ich (1)


_____   diese nicht beachten.
_____   warten, bis ich mich gedrängt fühle, diese anzunehmen.
_____   diese sogleich annehmen und befolgen.

5. Völliger Gehorsam den Geboten Gottes gegenüber ist (1)


_____   unter keinen Umständen möglich.
_____   gesetzlich und vom Teufel.
_____   ist nur durch Christus möglich.

6. Mutwilliger Ungehorsam (1)


_____   führt in die Finsternis und ins ewige Verderben.
_____   ist in Ordnung für fleissige Mitarbeiter in der Gemeinde.
_____   wird von Gott nachgesehen, wenn ich eigensinnig bin.

7. Aufrichtige Liebe zum Herrn (1)


_____   ist besser als Gehorsam.
_____   macht Gehorsam unnötig.
_____   veranlasst mich, ihm freudig zu gehorchen.

8. Wahre christliche Freiheit bedeutet (1)


_____   das Recht, in allen Dingen nach eigenem Gutdünken handeln zu können.
_____   Gott nicht gehorchen zu müssen.
_____   Befreiung von Ungehorsam und Gebundenheit an den Teufel.

9. Wenn mir ein Wahrheitspunkt klar wird, ich aber nicht verstehe, warum Gott von mir darin Gehorsam erwartet, sollte ich (1)


_____   warten, bis mir der Grund hierfür klar wird.
_____   diesen Wahrheitspunkt ablehnen.
_____   diesen annehmen und Gottes Wort gehorsam sein.

10. Wer ist für jeden Ungehorsam verantwortlich zu machen? (1)


_____   Die Regierung.
_____   Meine Eltern, die mich falsch erzogen haben.
_____   Der Teufel.

11. Warum ist Gehorsam notwendig? (1)


_____   Weil Gott grösser ist als ich und ich mich vor ihm fürchte.
_____   Weil ich Gott nicht erzürnen will.
_____   Weil ich Gott liebe und und seine Anweisungen für ein christliches Verhalten befolgen will.

12. Warum vernichtet Gott den Ungehorsamen nicht sogleich? (1)


_____   Weil er sich davor fürchtet.
_____   Er freut sich über die Entwicklung des Bösen.
_____   Er wartet, bis alle voll und ganz von seiner Liebe und Gerechtigkeit überzeugt sind.
Complete Study Guide Sets (Bulk) by Bill May
Complete Study Guide Sets (Bulk) by Bill May

Other Languages


Contact Us

Name:


Email:


Prayer Request:


Share a Prayer Request
Name:


Email:


Bible Question:


Ask a Bible Question

Related Video

Related Audio

Related Print

God's Promises




(916) 434-3880 | AF iTools | Employment | Site Map | Privacy Statement | Terms of Use     Copyright 2015 by Amazing Facts Inc.

Back To Top